Kein ermäßigter Steuersatz für Überlassung von Zimmern an Prostituierte im Rahmen des “Düsseldorfer Verfahrens”

Die entgeltliche Überlassung von Räumlichkeiten an Prostituierte ist keine Beherbungsleistung, die vom ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 Prozent erfasst ist. Bei den an Prostituierte überlassenen Zimmern handelt es sich nicht um Wohn- oder Schlafräume, sondern um Gewerberäume.
Urteil des Finanzgerichtes Düsseldorf vom 01.06.2012, 1 K 2723/10 U

Comments are closed.